Fourth Crusade – Vegan 90’s Metalcore

FourthCrusadePic01Ende der 80‘er Jahre machte sich eine tiefgreifende Veränderung in der Welt der harten Musik breit. Bands wie Integrity und Earth Crisis brachten den harten, stampfenden Metal-Sound und die rohe Aggressivität des Hardcore Punks‘ auf einen gemeinsamen Nenner. Letztere ebneten gleichzeitig den Weg für revolutionäre Inhalte wie Veganismus und die Straight Edge Szene in die Welt des Metal, die zum damaligen Zeitpunkt eher mit Slayer’s Höllenspektakel und Metallica’s schwarzem Album beschäftigt war.
Beide Bands sind 2016 noch / wieder aktiv und der Sound zeigt immer noch seine Ausläufer. Fourth Crusade aus Gießen zeigen, dass sie aus den Veteranen dieser Zeit gelernt haben, nehmen sich das Best-Of ihrer Vorgänger, packen alles in eine große Metalcore-Maschine und verballern das Ganze auch noch mit Message.

Der Sound ist klar definiert: Die krachenden Bolt-Thrower-Riffs und klassischen Old-School Metalcore-Melodien wechseln sich ab, die Songs werden dementsprechend heavy aber auch gewissermaßen nachvollziehbar und einprägsam. Der Sound des neuesten Ouputs‘ Sowers Of Perdition  (März 2016) weiß ebenso zu überzeugen. Das rohe, bolzende Gesamtkonzept mag nicht High-End Studioqualität besitzen, wäre in solchen Produktionswelten aber auch völlig fehl am Platz. Fourth Crusade klingen dreckig, heavy, aber eben auch definiert und das ist auch gut so.
Entsprechend der Veganismus-Message, die sich durch das gesamte Konzept der Band zieht, sind auch sämtliche Texte von einer gewissen Abscheu gegenüber der Menschheit durchzogen.
Dabei fällt vor allem eine gewisse religiöse Metaphorik auf, welche in der Szene nicht großartig aus der Reihe fällt und natürlich auch auf die Weltanschauung der Band passt: Lyrics wie „From the whore of babylon to the modern man“, „Our Eden is a burning hell“ und „Gomorrah revived Mother Gaia bleeds in front of our eyes“ halten dem Menschen in vielerlei Hinsicht den Spiegel vor.

Es ist angenehm zu sehen, dass junge Bands wie der 5-Mann-Trupp aus Hessen Hardcore-Musik noch für eine ernstgemeinte Message verwendet. Zudem dürfte eine breite Zuhörerschaft am Sound von Fourth Crusade Gefallen finden. Fans von Earth Crisis, Bolt Thrower, Integrity, aber auch Leute, welche generell Spaß an Musik zum Durchtrennen der Nackenmuskulatur finden, dürften hier nicht zu kurz kommen.
Nachdem die Jungs außerdem seit 2015 nach 2 kurzen Demos bereits ihren dritten Output veröffentlich haben, dürfte es wohl nicht allzu lange dauern, bis wir wieder etwas Neues zu hören bekommen. Bis dahin haben wir genügend Zeit, das aktuelle Material zur Genüge auszuchecken: