We can be the bands we want to hear

myselfFür mich war einer der interessantesten Aspekte an der Hardcoreszene schon immer die D.I.Y. Attitude. Unabhängigkeit von den großen Konzernen und von einer profitgeilen Maschinerie die sich Plattenindustrie nennt. Bands, Labels, Zines, Gigs. Alles hat diesen Charme des Hardcores. Für mich steht ganz am Anfang eines Vorhabens immer die Idee mein ganz eigenes Ding durchzuziehen. „We can be the bands we want to hear“ weiterlesen

Touche Amore – Stage Four

touche-amore-stage-four-640x640Touchè Amorè sind Jeremy Bolm; eine Abhängigkeit, die sich was das Kreative angeht auszahlt, aber spätestens bei Stage Four (Touchè Amorès Debüt für Epitaph), ein bekanntes Dilemma aufwirft: Wie lange will ich Menschen, denen ich nichts als Gutes wünsche, weiter bei der Trauerarbeit zuhören? Oder in Bolms Worten: „I’m heartsick and well rehearsed“ Indeed, denn das, was 2013 bei Is Survived By, wenn nicht als Optimismus, doch wenigstens als Aufwärtstrend zu erkennen war, ist hier nur noch Nachgedanke: „I took inventory of what I took for granted and I ended up with more than I imagined“ („Flowers and You“) „Touche Amore – Stage Four“ weiterlesen

Walking Dead On Broadway – Slaves

walking-dead-on-broadway-slaves_1500px-750x750Walking Dead On Broadway releasen mit ihrem am 11. November erschienenen Werk „Slaves“ das zweite Full Length-Album. Es folgt auf die EP ‚Welcome To Corpse Wonderland‘ und das Debüt-Album „Aeshma“. Erst kürzlich unterschrieb die fünfköpfige Kombo um Sänger Robert Horn, der bereits mit Bands wie Anima deutschlandweit Erfolge verzeichnen konnte, einen Vertrag bei der Nuclear Blast-Tochter „Arising Empire

„Walking Dead On Broadway – Slaves“ weiterlesen

Album des Monats : Miozän – Surrender Denied

miozaen_surrenderdenied_cover_1500x1500Surrender Denied! Die neue Platte der norddeutschen HC-Legenden MIOZÄN schlägt im Januar 2017 bei uns ein – Eine der einflussreichsten Bands im deutschen Hardcore-Geschehen gibt sich die Ehre und haut uns, nach mehr als 15 Jahren Pause, ein Comeback um die Ohren, das sich gewaschen hat.

„Album des Monats : Miozän – Surrender Denied“ weiterlesen

Miozän veröffentlichen neuen Song nach 15 Jahren

Die Oldschool Veteranen von Miozän haben gestern nach 15 Jahren einen neuen Song veröffentlicht!
Es handelt sich hierbei um den Titeltrack zum bald erscheinenden Album „Surrender Denied“ .
Das Album wird am 13.01.2017 via Demons Run Amok Entertainment erscheinen.
Gleichzeitig ist auch die Pre Order zu diesem Release angelaufen.

„Miozän veröffentlichen neuen Song nach 15 Jahren“ weiterlesen

Vicious Judgement – Selftitled EP Review

img_105310-54 hat uns in jüngster Zeit schon einige Hardcoreleckerbissen beschert. Neben Southpaw und Crowned Kings waren für mich vor allem die Releases von Rust Proof ein absolutes Highlight dieses und letztes Jahr. Auch mit der Selftitled EP von Vicious Judgement bleibt 10-54 der Linie, geradlinigen und verdammt gut produzierten Hardcore der Welt zugänglich zu machen, treu.

„Vicious Judgement – Selftitled EP Review“ weiterlesen

Forester – Sushi EP Review

forester14neuPop-Punk ist ja bekanntlich tot. Auch wenn hier und da noch ein paar vereinzelte Fans von früheren Genregrößen wie Blink 182, Sum 41, Good Charlotte, Jimmy eat World usw., mahnend den Finger heben und an güldene Zeiten erinnern möchten – Skate-Punk oder College-Punk-Bands locken heute keinen mehr so richtig hinterm‘ Ofen vor. Sorry Leute, manchmal muss man der Wahrheit ins Auge blicken und wenn ich irgendwo schon „Pop-Punk“ auf ’ner Platte lese, ist meine erste Reaktion meistens irgendwas zwischen „irgendwie hängengeblieben“ denken- oder aber doch einen melancholischen Stich im Herzen verspüren, wenn ich an die Zeit denke als es noch sau cool war Blink-Songs stechgranatendicht auf der Oberstufenparty mitzugröhlen.

„Forester – Sushi EP Review“ weiterlesen

Interview mit Okan von I am Revenge

img_7457_27bwDie Modern Hardcore/Downtempo-Dampfwalze I Am Revenge aus Hamburg gehört mittlerweile zum festen Inventar der deutschen Beatdown- und Hardcore-Szene. Mit ihrem neuen Album RVNG haben sie nicht nur einen Labeldeal mit Beatdown Hardwear an Land gezogen, sondern auch einen würdigen Nachfolger für die beiden vorherigen Releases geschaffen. Wir haben Sänger Okan ein paar Fragen gestellt und einen ausführlichen Einblick hinter die Kulissen von IAR erhalten.

„Interview mit Okan von I am Revenge“ weiterlesen

Damien Done – Stay Black Review

damiendone_stayblack_coverforpromoWer gerne in diesen aufkommenden Herbsttagen noch einmal an schwüle Sommernächte erinnert werden möchte, der hört sich am besten die neue EP des aus Florida stammenden As Friends Rust-Sängers Damien Moyal an! Auch bekannt aus Bands wie Morning Again, Culture oder Shai Hulud, nimmt sich Moyal eine Auszeit von brachialem Punk/Hardcore Sound und kommt mit seiner 6-Track-EP ‚Stay Black‘ daher, die er unter dem Namen Damien Done beim deutschen Label Demon Runs Amok Entertainment veröffentlicht. Weniger brachial, dafür mit dreckig-doomigem Akustik-und/ oder Blues-Rock, der Fans von Danzig und Co. Die herzen höher schlagen lassen sollte.

„Damien Done – Stay Black Review“ weiterlesen